permalink

0

Was tun wenn mich diese Enge wahnsinnig macht? – Tipp20

Sicherlich kennst Du auch dieses beengte Gefühl in den Flugzeugen.

Meistens sind die Billigflieger enger, als eine große Maschine, bei der ein Flug aber leider oft das 3-fache kostet.

Wenn Du finanziell die Möglichkeit hast einen geräumigen Flieger zu nehmen, dann tu das auf jeden Fall. Zumindest so lange, bis Du Deine Flugangst im Griff hast.

Denn wenn Du erst einmal mehr Platz um Dich herum hast, dann ist es auch einfacher die Entspannung zu fühlen.

Die Beengtheit im Flugzeug ist die eine Sache.

Doch noch weit schlimmer ist die Beengtheit, die Du spürst, sobald Du an Fliegen denkst.
Denn nicht nur kleine Flugzeuge engen ein, sondern auch Angstgefühle engen ein. Sehr sogar.

Und das wiederum drückt sich in körperlichen Beschwerden und auch in der Körperhaltung aus.

Man hat das Gefühl nicht mehr frei atmen zu können und will eigentlich nur noch weglaufen um sich zu schützen.

Wenn jemand Angst hat, dann sind die Schultern meist hochgezogen und der Blick gesenkt.

Der Gesichtsausdruck ist fast wie eingefroren und meistens reduziert sich das Sprechen auf ein Minimum.

Man wird keinen zufrieden lächelnden Menschen finden, der Angst hat.

Versuche Dich selbst einmal zu beobachten…. :-)

Denke jetzt einmal intensiv an Deinen nächsten Flug.

Stell Dir vor, wie Du eincheckst, Deine Koffer aufgibst und auf Deine Maschine wartest.
Vor Deinem inneren Auge betrittst Du das Innere des Flugzeuges und suchst nach Deinem Platz.

Überprüfe jetzt einmal, welche Körperhaltung Du eingenommen hast.

Wo sind Deine Schultern?
Ist Dein Rücken gerade oder gekrümmt?
Welchen Gesichtsausdruck hast Du? Freundlich oder eher leidend?
Was ist mit Deiner Atmung? Ist sie gleichmäßig und tief oder eher kurz und schnell?
Wo geht Dein Blick hin. schaust Du geradeaus, nach oben oder unten?

Merke Dir diese Antworten.

Und jetzt stell Dir einmal eine Situation vor, in der Du Dich so richtig gut fühlst.
In der Du Dich so richtig geborgen und zuhause fühlst.
Oder mit einem lieben Menschen, bei dem Du Dich frei und geliebt fühlst!

Vielleicht auch eine Situation, in der Du so richtig von Herzen lachst.
Vielleicht sogar einen Lachanfall hast.

Geh mal so richtig tief rein, in dieses gute Gefühl!

Und jetzt? Beweg Dich nicht!

Und schau Dir mal Deine Körperhaltung jetzt an.

Wo sind Deine Schultern?
Welche Haltung hat Dein Kopf.
Eher geneigt oder erwartungsvoll geradeaus oder träumerisch in den Nacken oder auf die Schulter gelegt?
Was ist mit Deinen Gesichtsmuskeln? Sind sie verbissen angespannt oder völlig entspannt und vielleicht angespannt um zu grinsen?
Was ist jetzt mit Deiner Atmung? Wahrscheinlich total entspannt und zufrieden oder? :-)

Präge Dir diese Gut-fühl-Körperhaltung ein.
Versuche jetzt mit dieser Gut-fühl-Körperhaltung einmal die Angst von vorhin zu fühlen.

Aber Achtung!
Dein Körper will automatisch wieder in die Angst-Haltung wechseln.

Behalte unbedingt die Gut-fühl-Körperhaltung bei!

Ja, auch mit dem Grinsen im Gesicht, dass Du gerade noch hattest!

Genau! Lächle, sitze gerade und den Kopf erwartungsvoll gerade aus und mit strahlenden Augen und versuche in dieser Haltung Angst zu fühlen.

Jetzt mußt Du wahrscheinlich genau so lachen, wie ich es muß, wenn ich diese Übung mache.

Ich versichere Dir, es geht einfach nicht, dass Du Dich schlecht fühlst, wenn Du diese “fröhliche” Körperhaltung hast.

Warum nicht?

Unsere Gedanken/Gefühle beeinflussen unseren Körper.
Das gilt aber auch umgekehrt.
Unser Körper beeinflusst unsere Gedanken/Gefühle

Wir sind also dahingehend geprägt, dass wir, wenn es uns schlecht geht, eine “Charlie-Brown-Haltung” einnehmen und wenn wir gut drauf sind aus jeder Pore heraus strahlen und energiegeladen sind wie “Tigger” :-)

Deswegen kannst Du auch Deiner Flugangst entgegenwirken, wenn Du auf Deine Körperhaltung achtest.

Sobald Du merkst, dass die Angst kommt, erinnere Dich an Deine Gut-fühl-Körperhaltung und nimm sie sofort ein.

Egal, was Deine Gefühle sagen. Trickse die Angst einfach aus, und stelle alle Schalter in Dir durch Deine neue Gut-fühl-Körperhaltung auf “Gutfühlen”.

Du wirst nicht nur staunen, sondern auch zufrieden vor Dich hingrinsen, wenn Du Deine Flugangst ausgetrickst hast! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge