permalink

0

Essen gegen Flugangst?! Tipp 15

Nein, das ist kein Aufruf für eine Demo! 😉

In Tipp 1 hatten wir es ja ganz am Anfang davon, dass es Dir gegen Deine Flugangst hilft, den Kaffeekonsum am Tag vor Deinem Flug und am Reisetag selbst, zu reduzieren. Das gilt natürlich auch für Schwarztee und Cola und andere aufputschenden Getränke.

Doch die Getränke sind nicht das Einzige, worauf Du achten solltest.

Vielleicht kannst Du Dir vorstellen, wie es Dir geht, wenn Du vor Deinem Flug erstmal einen riesigen Teller voll mit Klöße, Soße und fettigem Fleisch futterst. Oder am Tag davor.
Der Tag davor ist auch sehr wichtig. Denn mit solch einem Essen im Bauch lässt es sich nicht wirklich gut und erholsam schlafen. Das würde dann dazu führen, dass Du am Abreisetag völlig übernächtigt bist und Dein Körper ständig auf Achtung-Achtung! steht und Deine Flugangst nur verstärkt.

Also ist es wichtig, dass Du am Tag vorher und am Reisetag vernünftige und leichte Nahrung zu Dir nimmst.

Jetzt könntest Du ja sagen:
„Naja, wenn ich gar nichts esse, dann kann ja auch gar nichts schief gehen.“
Oder Du bist so aufgeregt, dass Du glaubst, vor lauter Aufregung keinen Bissen runter kriegen zu können.

Hier kommt ein wichtiger Hinweis:

Tu es trotzdem! 🙂

Du MUSST auf jeden Fall eine Kleinigkeit essen.

Auch wenn Dein Flug früh morgens geht, solltest Du auf jeden Fall etwas in den Magen kriegen. Und damit meine ich nicht irgendwelchen Kram, sondern gesunde Dinge, eine leichte Kost.

Es ist wirklich wichtig, dass Du nicht mit leerem Magen fliegst.

Denn meistens hat man, wenn man Flugangst hat, sowieso schon ein flaues Gefühl im Magen.

Und wenn der Magen dann auch noch zusätzlich flau wird, weil nix drin ist … dann verstärkt es dieses unschöne Gefühl natürlich.

Das kannst Du verhindern!

Deswegen nimm Dir vorher die Zeit etwas zu essen oder wenn es sein muß, dann nimm Dir eine Kleinigkeit mit an den Flughafen.

Richte es in aller Ruhe zu Hause und genieße es in aller Ruhe. Das tut nicht nur Deinem Magen gut, sondern beruhigt auch die Nerven!

Achte darauf, WAS Du isst. Eine Schweinshaxe mit Klöße und Soße macht natürlich keinen Sinn 😉 … aber das weißt Du ja selbst.

Je nach Tageszeit, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. In jedem Fall soll es jedoch leichte Kost sein.

Hier ein paar Anregungen:

Morgens
Müsli mit frischen Früchten und Sojamilch
oder
Du mixt Dir einen eigenen Smoothie aus Deinen Lieblingsfrüchten und verrührst das Ganze mit einem Joghurt

Mittags
Ein leckeres Gemüsesüppchen.
Wenn Du das Süppchen mitnehmen willst und erst vor Ort genießen willst, dann am besten die Suppe pürieren und in einem gut verschließbaren Café-to-go-Becher transportieren.

Abends
Entweder auch ein Süppchen oder eine leckere Gemüsepfanne mit Kräuterquark

Du kannst natürlich jeweils das für Dich Passende einsetzen.
Wichtig ist nur, dass es weitgehend fettarm, ballaststoffreich, zucker- und alkoholfrei ist.
(Die asiatische Küche ist bekannt für leichte und bekömmliche Speisen.)

Achte während dieser Zeit auch unbedingt darauf, dass Du viiiiel Wasser trinkst. Am Tag davor und am Reisetag vor allem!

Auch wenn es im Flugzeug teurer ist als im Supermarkt, kauf Dir dort eine Flasche Wasser und trink sie immer schlückchenweise leer. Kauf auch gerne noch eine zweite oder dritte Flasche.

Und wenn Du magst auch noch einen Fruchtsaft. Das ist gut für den Zuckerhaushalt.

Sei es Dir wert und gönn Dir und Deinem Körper diese Erholung des genüsslichen und leichten Essens! 🙂

Guten Flug!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.