permalink

0

Hilft ein Flugangst-Seminar dabei die Flugangst zu überwinden? Tipp7

Macht ein Zertifikat (mit oder ohne Siegel) meine Flugangst weg? 😉

Es gibt viele Fluggesellschaften, die Flugangs-Seminare anbieten.
In ganz extrem ausgeprägten Fällen ist das sicherlich ein erster Weg.

Manche Seminare enden dann mit einem Testflug.
Motiviert von einem Tag voller neuer Eindrücke und Erlebnisse und dadurch voll mit Guter-Laune-Hormone, kann man auch diesen Abschlußflug meist sehr gut bewältigen.

Doch meistens ist es bei einem Flugangst-Seminar so, wie bei vielen anderen Seminaren auch:

Während das Seminar stattfindet, hat man die Angst scheinbar im Griff und glaubt, dass man all das Gelernte schon beim ersten Hören vollständig verinnerlicht hat. (Natürlich will man auch vor den Seminar-Leitern und den anderen Teilnehmern nicht „blöd“ dastehen…) Man fühlt sich super und ist davon überzeugt, dass man es, wenn es drauf ankommt, direkt alles parat hat und umsetzen kann. Klingt ja alles erstmal sehr gut, oder? 😉

Doch was kommt danach? Was ist mit all diesen Info’s, wenn das Seminar vorbei ist? Wie sieht es mit dem Umsetzen in einer emotionalen Streß – Situation, im Flugzeug aus?

Auf die meisten Informationen aus Seminaren können wir noch ca. 3 – 4 Tage später direkt zugreifen. Nach dieser Zeit hat uns der Alltag wieder und wir vergessen das Gelernte oder fokussieren uns auf andere DingE, die eben so jeden Tag passieren und wichtig sind.

Und sei mal ehrlich. Wieviele Info’s aus all den Seminaren, die Du in Deinem Leben schon besucht hast, hast Du jetzt noch und sofort abrufbereit?
Siehst Du …. nicht ganz so viel, oder? (Vielleicht erinnerst Du Dich noch nicht einmal an jedes Seminar, das Du besucht hast. Das ist ganz normal) 🙂
In den Flugangst-Seminaren strömt eine riesige Flut an Informationen über Flugsicherheit etc. auf Dich ein. Sicherlich viele interessante Dinge, aber das Meiste kennst Du sowieso schon von irgendwoher.

Hinzu kommt, dass solche Seminare oft sehr teuer sind und auch viel Zeit in Anspruch nehmen. Nicht selten muss man auch eine weite Anfahrt in Kauf nehmen, oder gar eine Übernachtung mit einplanen. Alles eine sehr kostspielige Angelegenheit. Und das dafür, dass es, wenn es drauf ankommt, vielleicht alles schon wieder vergessen ist? Hm!

Ob Du Deine wertvolle Zeit wirklich so investieren willst, solltest Du Dir sehr genau überlegen.
Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen:
Es sind alles Informationen und Argumente … also viel Logik. Und wie Du ja schon weißt, interessiert sich Flugangst nicht für Argumente oder logische Erklärungen.

…. Deswegen: Tipp 7 gegen Flugangst

Flugangst ist ein erlerntes Gefühl. Und Erlerntes kann man auch wieder ver-lernen.
Um Flugangst zu verlernen musst Du aktiv werden und es aktiv verlernen.

Du musst einfach so, wie Du etwas lernst, nämlich durch ständige Wiederholung auch durch ständige Wiederholung ver-lernen.

Dafür gibt es verschiedene Wege. Sehr effektiv ist natürlich das Arbeiten direkt an der Wurzel des Problems, indem Du Dir die Erkenntnisse der Neurowissenschaft zunutze machst.

Ein Weg ist z.B. über einen Hypnotherapeuten. Mit seiner Hilfe kannst Du die Flugangst bei der Wurzel packen. Such Dir jemanden, dem Du vertraust und bei dem Du Dich gut aufgehoben fühlst.

Wenn Du das aber lieber anonym und alleine „erledigen“ willst, kann ich Dir dieses Audio-Programm empfehlen: Gegen Flugangst empfehlen. Es hat schon vielen Menschen geholfen. Warum also nicht auch Dir? 😉

Hier werden auch die Erkenntnisse der Neurowissenschaft genutzt und praktisch angewendet.
(Es gibt übrigens eine Geld-zurück-Garantie … Du hast also nichts zu verlieren ;-))

So oder so … ich wünsche Dir viel Erfolg und viel Spaß mit Deinem ersten Flug nach z.B. des Audio-Programms.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.